8. Runde Stadtliga A

SV Diagonale Harburg I vs Königsspringer IV 5,5 : 2,5

Es gibt so Tage...

... an denen hat man keine rechte Lust, Schach zu spielen. Gefühlte 40°C, 117% Luftfeuchtigkeit und so weiter. Manch ein "Ist-eh-egal-4:4" der letzten Runden erklärt sich so. Der heutige Tag ging wettertechnisch in genau diese Richtung. Nur war es für uns nicht irgendein Sommerschach, sondern es wurde ernst - gegen unsere Nemesis des letzten Jahres, Königsspringer bereitete uns die einzige Niederlage letzte Saison - sollten heute zwei weitere Punkte gegen den Klassenerhalt gesammelt werden. Für Königsspringer selber ging es um nichts mehr, der Abstieg wurde letzte Runde besiegelt. Einziges Problem: wie wir schon seit Saisonbeginn wussten, würden wir ausgerechnet heute im (damals noch so vermuteten) Antiabstiegsduell massivst ersatzgeschwächt sein. Aber der Rest war motiviert und gut eingestellt.

Und genau so begann der Kampf auch - alle acht Spieler der Heimmannschaft waren überpünktlich da (ohne Christian, Florian, Marcel, dafür mit Rainer L. im letzten Einsatz und Michael), von den Gästen waren es gerade mal drei.

19:30h - immer noch drei Gäste, die Uhren liefen, der Kampf begann immer noch nicht, da kam Nummer 4. Wobei er sich einiges an Zeit im Auto ließ, aber für vier von uns hieß es jetzt ab ans Brett, die Partie beginnt.

Schnell wurde jedoch klar, es werden nicht mehr als 4 Gegner. Genug Anlass für uns, zur Sicherung des Mannschaftserfolges, an allen Brettern Punkteteilung anzubieten. Drei Mal wurde es angenommen, einmal nicht. Es steht also 5½:1½, Michael und sein Gegner spielen als einzige ein Sommerblitz. Michael stand erst schlechter, dann besser, und ließ sich dann übertölpeln. Also 5½:2½. Ein Ergebnis, aus dem niemand etwas ablesen kann. Zwar verloren wir "am Brett" knapp mit 1½:2½, aber so kann man das auch nicht sehen - David stand schon ganz ordentlich für seinen eingestellopferten Bauern, ich hatte Läuferpaar - hätte man alles noch weiterspielen können, doch warum. Und ob Michael bei einem anderen Stand nicht auch anders reingeschaut hätte.

Egal, Mund abwischen, weitermachen. Nur noch ein Sieg (oder Ausrutscher vom HSK 5) und das Saisonziel "Klassenerhalt" ist souverän verfehlt. Daran gilt es jetzt gegen Blankenese zu arbeiten.

Mehr kann man dazu wirklich nicht schreiben.

[Marten]

hier geht es zur Homepage