Kategorie: Landesliga

Firstly comes it other, and secondly than one thinks

Heute ist wieder einer der verdammten Tage, die ich kaum ertrage, und mich ständig selber frage… aber lassen wir Smudo und Consorten mal weg. Denn auch, wenn der Text dieses Liedes (mit „wir“ statt „ich“) mehr Relevanz als nur das Wort „König“ enthält, so ist es doch vorgreifend und gleichzeitig...

Keinen Bock auf Abstiegskampf

Am Tag des zweiten Advents durften wir zuhause gegen die zweite Mannschaft von Diogenes antreten. Wir waren guter Dinge, nicht nur, da wir nach unserem geglückten Start in die Saison frei aufspielen konnten, während unsere Gegner nach zwei Niederlagen schon etwas unter Druck standen, sondern auch, weil wir mit unserer...

4-4 gegen Weiße Dame

Heute langte es gegen Weiße Dame nach 3,5 zu 1,5 Führung leider nur zu einem 4-4. Allzu traurig müssen wir nicht sein, denn mit 3-1 Mannschaftspunkten sind wir gut in die Saison gestartet. Am 4.12. geht es zuhause gegen Diogenes 2 weiter.

Die vier Jahreszeiten

Nachdem Dia 1 ja bereits am Sonnabend alles klar machen konnte, was an theoretischen Überlegungen zum Nichtklassenerhalt möglich war (und ein wichtiger Sieg es war, alle Konkurrenten, außer natürlich dem eigenen Gegner, gewannen), war der Sonntag ein reines Schaulaufen. Wobei theoretisch Platz 3 wunkte – punktgleich lagen St. Pauli III, Dia...

Dia 1 macht es spannend: 4-4 gegen Schachfreunde 2

Bei Sturm und Regen ging es diesen Sonntag zum Bauer Verlag, dem Landesliga-Spiellokal der Schachfreunde. Während wir gegen die Zweite antraten, um Revanche für die 3-5 Schlappe gegen die Erste zu nehmen, spielte neben uns der Ligaprimus gegen Union Eimsbüttel. Wie schon in Runde 5 und 6 hatte der Mannschaftsführer...

Am Ende siegen immer… (Kurzbericht LL Runde 6)

Am Sonntag hatten wir unser letztes Landesliga-Heimspiel für diese Saison und es ging gegen den Ligaprimus Schachfreunde 1. Und um es mit Garry Linecker vorwegzunehmen „ein Spiel dauert 5 Stunden und am Ende gewinnen immer die Schachfreunde…“

Endspielzauber war nicht genug (eine Nachbetrachtung von Christoph)

Ende der Winterpause! Während einige Fußballclubs aus Respekt vor der Kälte noch immer ihre Zeit in südlicheren Gefilden des Planeten verbrachten, machten wir uns als hartgesottene Schachspieler am Sonntag gen Norden auf, um in beheizten Räumen unserem Hobby zu frönen. Unser Gegner war die zweite Mannschaft der Königsspringer, denen an...