Matthias holt sich den Blitzpokal 2015

IMAG1297Am 10.07.15 ging es in der Diagonale um den Blitzpokal. Gespielt wurde im Doppel-K.O.-System, es ist etwas komplizierter, dafür aber auch spannender als das einfache K.O.-System: die Spieler bleiben länger im Turnier und ein „Patzer“ bedeutet nicht gleich das Aus.

13 Blitzer waren angetreten, so dass das Feld mit 3 Freilosen aufgefüllt werden musste. Das Doppel-K.O.-System geht nämlich nur zu 8, 16, 32,… wie gesagt kompliziert.
Gespielt wurde Pokaltypisch mit Hin- und Rückrunde und Elfmeterschießen bei Unentschieden, also je eine Partie mit Weiß/Schwarz und Sudden Death bei Remis.

Alle Spieler starteten in der Hauptrunde. Die Gewinner spielten weiter dort, die Verlierer landeten in der Trostrunde. Ab jetzt wurde in beiden Runden weitergespielt, wobei die Verlierer aus der Hauptrunde in der Trostrunde landeten, die Verlierer aus der Trostrunde dagegen raus waren. In der 2. Runde traf es neben 2 Freilosen auch Detlef und Haschem. So ging es munter weiter: In der 3. Runde das Aus für Dave, Rainer J, Andrei und dem letzten Freilos. Ab dann schieden je zwei aus dem Rennen, erst traf es Andi und Said, danach Etienne und Christoph K, so dass die letzten vier übrig blieben.

Wer jetzt denkt: na dann kommt jetzt nicht mehr viel…ne,ne, es bleibt kompliziert. Martin und Matthias, beide bisher unbesiegt, spielten in der Hauptrunde gegeneinander, Gregor und Rainer L., mit je einer Niederlage, in der Trostrunde. Matthias und Gregor gewannen und waren weiter, Rainer L verlor und schied als vierter aus, Martin verlor und landete in der Trostrunde, in der er gegen Gregor spielen musste.
Und so kam es das Martin seine 2 Niederlagen „am Stück“ machte und dritter wurde.

Das Finale bestritten also Matthias, der nach 4 ungeschlagenen Runden und einigen Pause recht entspannt wirkte, gegen Gregor der 6 Runden ununterbrochen gespielt hatte und etwas gestresst aussah.
Hätte Matthias jetzt gewonnen, hätte er Gregor erlöst. Aber warum das Ende einfacher gestallten als das ganze Turnier…er verlor. Da es seine erste Niederlage war und Gregor ja auch erst eine Niederlage hatte, ging es weiter und das Finale wurde noch mal gespielt.

Im zweiten Finale gewann Matthias und wurde Blitzpokalsieger 2015. Glückwunsch!
Respekt an Gregor, der sich mit 8 Runden seien zweiten Platz redlich erkämpft hat!

Hier findet ihr den Ablauf als Grafik und alle Platzierungen im Überblick.

Das könnte Dich auch interessieren...