Schachelschweine 1 – Diagonale 1

 

Unser erstes Spiel der Saison hatten wir an einem Freitag den 13. Und was kennt man nicht alles für üble Geschichten, die an einem Freitag den 13. passiert sind.

Der gegnerische Mannschaftsführer begrüßte Marten mit den Worten: „Wir freuen uns über jeden Punkt“. Und tatsächlich verlor Marten recht schnell, aber dann ging es Schlag auf Schlag. Gerd spielte Remis, Michael T., Feliu, Martin und ich gewannen und damit reichte es für den Sieg, es stand 4,5:1,5. Matthias lies sich auf ein Remis ein und da war nur noch Nader am kämpfen. Am Ende hatte er die bessere Stellung, aber nur noch eine Minute für 9 Züge. Klar, dass es hektisch wurde. Erst gewann er die Dame, dann opferte der Gegner einen Turm für eine König/Dame/Turm-Gabel, nahm aber erst den Turm, worauf Nader wieder in die Gabel lief und seine Dame verlor und dann fiel auch noch seine Zeit.

So hatte doch noch einer seinen Freitag den 13. Wir aber gewannen mit 5:3.

Dave