Runde 4

Dia 2 - Wilhelmsburg 1

Die Wilhelmsburger waren pünktlich zur Stelle mit 9 Mann ! Was schon nicht fair war, sie waren in der Überzahl.

Am Brett eins lief die mit Spannung erwartetet Partie Hauke gegen Marcel
Marcel war guter Dinge er hatte drei Bauern gegen eine Leichtfigur gegeben und war der Meinung, dieses reicht gegen den Fidemeister.

Leider wurden aus drei Bauern schnell vier, dann fünf und schließlich wurde König Marcel von einer Bauernrevolte nieder gewalzt.

Am Brett zwei war Rainer Vogler aktiv, er wurde in ein Endspiel mit einen weniger Bauern verwickelt, was am Ende dazu führte, dass er plötzlich mit einer Mehr-Dame konfrontiert wurde, langer Text kurze Rede 0-1

Am dritten Brett der zweite Rainer, Laugwitz, am Vortage hatte Rainer Pech, als er für die Erste aktiv war, hier so habe ich gehört, ging erst ein Springer verloren und dann die Partie. Leider stellte sich heraus, dass diese Leistung reproduzierbar ist. 0-1

Am vierten Brett ich, Rainer Nummero drei. Es war eine druckvolle Partie welche in ein Springer/Springer-Endspiel mit je sieben Bauern mündetet. Hier bot mir mein Gegenüber Remis, aber der Verlauf des Kampfes verlangte, dass ich noch einiges probieren musste. Nach meiner Einsätzung bot die Stellung auch etwas mehr Potential für mich, als für meinen Gegner. Eine Stunde weiter war mir aber nichts gelungen, der Kampf war in der Zwischenzeit verloren, so dass ich jetzt das Remis-Angebot annahm. 0,5 - 0,5

Brett fünf, Manni der Unbesiegbare, auch wenn Manfred dem Namen alle Ehre machte, so gelang es ihm nicht seinen Gegner niederzuringen, er war einfach eine Nummer zu groß für Manfred, er bliebt aber unbesiegt und schaffte ein Remis 0,5-0,5

Brett sechs Andreas, leider ging Andreas sang und klanglos gegen einen Ersatzspieler der Wilhelmsburger ein. 0-1

Brett sieben, auch Jürgen kam nicht über ein wenig schmeichelhaftes Remis gegen einen Gegner mit einer DWZ von unter 1300 hinaus 0,5 - 0,5

Am letzen Brett lieferte Thomas eine Top Partie, gegen einen sehr starken Gegner und schaffte es in ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern. Es kam zu einen verdienten Remis 0,5 - 0,5

Wer jetzt mitgezählt hat, weiß das wir 2 - 6 verloren haben.

Mein Rat für die Zukunft: KEINE Remis annehmen oder anbieten ohne den Mannschaftsführer zu fragen, solange noch was geht und wir zurückliegen wird weitergespielt !!!!