Diagonale II – St. Pauli 4

Der erste Heimkampf in der Bezirksliga

In der ersten Runde hatten wir den Mitaufsteiger St. Pauli zu Gast.

Beide Mannschaften haben das gleiche Ziel, den Klassenerhalt.

Genau so verlief auch der Kampf, mehr ein vorsichtiges Abtasten.

An Brett 1 spielte wie immer Marcel, der wenig Mühe mit seinen Gegner hatte und seine Partie recht überzeugend gewann.

Brett 2 Rainer L. Hier war es das schon erwähnte abtasten und so endete die Partie dann auch Remis.

Brett 3 Gerd, Unser Senior war ein paar Tage vor dem Spiel die Kellertreppe hinabgestützt und deshalb nicht voll fit, er freute sich über ein schnelles Remis

Brett 4 Rainer J. Mal wieder einer meiner „Klassiker“ erst mit einen Bauern weniger da stehen (so ist das, wenn man keine Eröffnungen kann), sich dann taktisch „raus mogeln“ mit einen Mehrbauern konsequent das Remis-Angebot ablehnen um es dann im Endspiel doch zu vermurksen. Mit anderen Worten auch nur Remis.

Brett 5 Detlef, er dachte sich, wenn die andern auch alle Remis spielen so verhalte ich mich mal normkonform. Remis

Brett 6 Armin, Nun wenn man die Bezirkliga halten will, so muss man Punkte holen, klar nach dieser Devise macht Armin alles klar.

Brett 7 Manni, Hallo liebe Mitglieder, der Preis für die „Gurke des Jahres 2010“ ist vergeben. Mehr kann man dazu nicht sagen, durch meine gute Erziehung fehlen mir hier die Worte, die dieser Spielleistung gerecht werden. Okay an diesem Brett gab es „Null-Punkte für so einen Schmarn“

Brett 8 Glückwunsch Jürgen, das war mal ein solides Endspiel und eines was konsequent und mit Plan zu Ende gebracht wurde. Hier gab es noch mal einen ganzen Punkt.

So wer jetzt mitgerechnet hat, der kommt auf fünf muntere Punkte und auf unseren ersten Sieg.

Bezirksliga, wir bleiben!!!


Rainer