4. Shogi-Match: Schule Grumbrechtstraße – Japanische Schule

WIN_20160622_111512von Jürgen Woscidlo

Am Mittwoch, 22.Juni 2016 trafen sich zum vierten Mal die Schülerinnen und Schüler der beiden Schulen, um miteinander Shogi zu spielen. Nachdem die Mannschaft der Grumbrechtstrasse im November 2015 bei der japanischen Schule in Halstenbek zu Besuch waren, kamen nun 7 Schülerinnen und 2 Schüler zu Besuch in die Grumbrechtstrasse . Während die japanischen Gäste mit einer völlig neuen Mannschaft antraten, spielte Heimfeld mit einer Reihe vom Stammspielern auf: Neben Konrad Leo Adler, Ian Meinköhn, Elefterios Petridis ,Adriano Americo, Paul Geissler (General Attacke) und Kevin Wentzien spielten als Neuzugänge Manish Srinath, Ananya Matapathi und Vindhya Srinivasa.

Viele der Spielerinnen und Spieler beider Teams haben erst vor kurzem mit dem Shogi-Training begonnen. Die Zeitdauer schwankt zwischen drei Wochen und drei Monaten.

Die Turnierleitung lag bei Jürgen Woscidlo, während Fabian Kräne als Schiedsrichter mit seiner freundlichem Art für ein regelkonformes Turniers sorgte. Herr Ishi ( Isis-Sensey) leistete tatkräftige Unterstützung bei der Übersetzung .

Das Büffet wurde sehr sachkundig von Mirja Faber geleitet. Sie kam als Gast von der Götze Schule zum Match und übernahm dankenswerter Weise die Aufgabe die Aufteilung von Getränken und Speisen zu managen. Nebenbei entdeckte sie auch ihr Herz für das Shogi.

Gespielt wurde ein mehrrundiges Turniers, in dem abschließend die Feinwertung bei der Vergabe der Plätze den Ausschlag gab.

Die Partien waren spannend bis humorvoll.

In der ersten Runde sorgte Vindhya mit ihrem Sieg über Haruna für die erste Überraschung. Diese gute Performance hielt auch in Runde 2 an. Für Spannung in Runde zwei sorgte die Partie Manisch gegen Hirotomo. Sie war so spannend ,dass sie durch die Turnierleitung und Schiedsrichter nach Stellung und Figurenwert entschieden werden musste. Hirotomo zeigte sich als bester Spieler der japanischen Gäste, was sich auch in der Endwertung darstellte. Von Runde zu Runde spielte er sich mehr ins Turniers.

1 Meinköhn, Ian – de-Grum
2 Srinath, Manish – de-Grum
3 Hirotomo – jp-Hals
4 Adler, Konrad-Leo – de-Grum
5 Petridis, Elefterios – de-Grum
6 Americo, Adriano – de-Grum
7 Geißler, Paul – de-Grum
8 Wentzien, Kevin – de-Grum
9 Srinivasa, Vindhya – de-Grum
10 Eika – jp-Hals
11 Hanna – jp-Hals
12 Haruna – jp-Hals
13 Hazuki – jp-Hals
14 Yosuke – jp-Hals
15  Hana – jp-Hals
16 Mathapati, Ananya – de-Grum

Fazit: Es war ein richtig spannender Vormittag und der Termin des nächsten Treffens steht bereits auch schon fest:

Mittwoch,23.November 09:00- 13:00 in der japanischen Schule in Halstenbek.

Das könnte Dich auch interessieren...